Die Ausbildung an der Musikschule Ravensburg e.V.

1. Die Vorstufe: Musikgarten und Musikalische Früherziehung

Der Unterricht in der frühkindlichen musikalischen Förderung erfolgt in Gruppen von ca. 10 – 12 Kindern. Das Aufnahmealter ist für den Musikgarten auf 18 Monate (nach Absprache auch früher) bzw. 3 Jahre, und für die Früherziehung auf 4 1/2 Jahre festgelegt, die Dauer auf jeweils 1 1/2 Jahre. Wir betrachten diese frühkindliche musikalische Förderung als äußerst wichtige Basisarbeit für die persönliche musikalische Entwicklung des Kindes. Im spielerischen Umgang mit den Grundelementen der Musik (Rhythmus, Melodie, Dynamik usw.) wollen wir die Kinder in gelöster Atmosphäre an die Musik heranführen.

Von besonderer Bedeutung ist es, dass diese Konzeption einen nahtlosen Übergang zur Blockflöte ermöglicht. In regelmäßigen Elternstunden können Eltern einen Einblick in diesen Unterricht erhalten. Der Unterricht wird zum Teil dezentralisiert durchgeführt. Unterricht ist bei ausreichendem Bedarf in allen Mitgliedsgemeinden der Musikschule Ravensburg e.V. möglich. Kursbeginn ist jeweils zum 1. Oktober und 1. April eines Jahres.

Weitere Informationen finden Sie im separat erhältlichen Flyer zum Frühbereich oder setzen Sie sich mit unserem Sekretariat in Verbindung! Wir beraten Sie gerne!

2. Die Grundstufe

Nach der Früherziehung beginnen die Kinder in der Regel mit dem Blockflötenunterricht auf der Sopranblockflöte. Da der Ton der Blockflöte vom Atem gesteuert und gestaltet wird, eignet sich dieses Instrument besonders gut, um die Tonvorstellung und das Tonempfinden bei unseren kleinen Anfängern zu schulen. Außerdem können relativ schnell kleine Lieder gespielt werden. Die Blockflöte ist jedoch ebenso ein eigenständiges Soloinstrument in den verschiedensten Größen, bekannt aus der Renaissance und Barockzeit und wieder entdeckt in unserem Jahrhundert. Wir verwenden die Blockflöte mit barocker Griffweise, die mit allen Vorteilen dem Flötenbau aus der Barockzeit entspricht.

Der Unterricht wird in Gruppen von ca. vier Kindern erteilt. Regelmäßiges Üben ist Voraussetzung für die notwendigen Erfolgserlebnisse. Dabei sind auch die Eltern gefordert. Ihre Unterstützung kann in dieser Phase nicht hoch genug eingeschätzt werden. Auch hier sind regelmäßig durchgeführte Elternabende hilfreich.

Der Umgang mit der Blockflöte kann vielerlei Hinweise über spezifische Begabungen geben. Je nach Fortschritt wird nach ca. zwei Jahren über den weiteren musikalischen Weg beraten. Bei Bedarf können in einem Beratungsvorspiel im Zusammenwirken von Eltern, Lehrern, Schülern und Schulleitung Entscheidungshilfen gegeben werden. Beim jährlich zweimal stattfindenden » Informationstag « können sich Kinder und Eltern über die verschiedenen Instrumente, deren Voraussetzungen und Möglichkeiten informieren.

3. Instrumentaler und vokaler Gruppen- bzw. Einzelunterricht

Im Anfängerbereich wird der Unterricht an der Musikschule bevorzugt in kleinen Gruppen von zwei oder drei Kindern erteilt. Lehrer und Schulleiter entscheiden, wann es sinnvoll erscheint, mit dem Einzelunterricht zu beginnen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, wie viel Jahre ein Schüler bereits Unterricht erhält. Bei dieser Entscheidung geht es vielmehr darum, dass eine gezielte Förderung von fleißigen und begabten Schülern dann einsetzen muss, wenn die pädagogische Notwendigkeit dafür besteht.

Eine Liste der Instrumente, welche an der Musikschule Ravensburg e.V. unterrichtet werden, finden Sie hier oder setzen Sie sich mit unserem Sekretariat in Verbindung!

Auf eine Besonderheit im Bezug auf den Beginn des Instrumentalunterrichts an der Musikschule möchten wir noch aufmerksam machen. Es gibt einige Instrumente, die sich auch schon für den Beginn im Alter von fünf oder sechs Jahren eignen. Bei erkennbarer Begabung und natürlich dementsprechender Unterstützung durch die Eltern kann der Unterricht auf diesen Instrumenten auch schon zusätzlich zur Früherziehung erteilt werden. Allerdings geht das nur mit der Zustimmung der betreffenden Früherziehungslehrkraft.

Nach der Früherziehung sollte die Blockflöte als Vorbereitungsinstrument gewählt werden. Doch besteht auch hier – nach Rücksprache mit der betreffenden Lehrkraft – die Möglichkeit eines früheren Beginns auf anderen Instrumenten.

Unterricht

Auf eine Besonderheit im Bezug auf den Beginn des Instrumentalunterrichts an der Musikschule Ravensburg e.V. möchten wir aufmerksam machen:

Bei erkennbarer Begabung und natürlich dem- entsprechender Unterstützung durch die Eltern kann der Instrumentalunterricht schon früher als zu den angegebenen Zeiten begonnen werden. Allerdings geht das nur mit der Zustimmung der betreffenden Früherziehungs- bzw. Blockflöten- lehrkraft.

Nach der Früherziehung sollte die Blockflöte als Vorbereitungsinstrument gewählt werden. Doch besteht auch hier -nach oben genannten Kriterien- die Möglichkeit des früheren Einstiegs in den Instumentalunterricht.

Pin It on Pinterest

Share This