Zupfinstrumente

Klassische Gitarre, E-Gitarre & E-Bass, Harfe

Klassische Gitarre

Die Vielseitige.

Die Gitarre ist ein äußerst vielseitiges Instrument, das von Spanien aus die ganze Welt erobert hat. Mit ihr kann man Lieder begleiten, Melodien und mehrstimmige Werke spielen und das allein, zu zweit oder im Ensemble.

Der besondere Reiz des Instrumentes liegt in der Klangerzeugung. Hier zupfen die Finger direkt die Saiten an, das ermöglicht ganz unterschiedliche Klangfarben. In allen musikalischen Stilrichtungen ist die Gitarre zu Hause: in der klassischen Musik bis zur Moderne, im Jazz über Rock/Pop bis zum Blues, Bossa Nova oder Flamenco.

Der Einstieg ist schon für Sieben- bis Achtjährige möglich, für die es selbstverständlich auch Gitarren in kleineren Größen gibt.

Viele Schüler wenden sich im Teenager-Alter dann auch der E-Gitarre oder dem E- Bass zu.

E-Gitarre, E-Bass

Ein Sound setzt sich durch.

Die Elektrogitarre hat sich in den letzten Jahrzehnten als ein ausdrucksstarkes, stilbildendes Instrument etabliert, das aus der populären Musik nicht mehr wegzudenken ist. Die „Stromgitarre“ ist nicht einfach nur lauter als die akustische Gitarre, sie bietet durch die elektrische Verstärkung eine Vielfalt an neuartigen Klangfarben, Tonmodulation und Spieltechniken.

Wer glaubt, dass das Aufdrehen des Lautstärkereglers genügt, um einen guten ‚Sound’ zu erzielen, der irrt. Es ist bei der E-Gitarre wie bei jedem anderen Instrument auch: der Ton kommt aus den Fingern!

Dasselbe gilt für das Spiel auf der Bassgitarre, dem sogenannten E-Bass. Dieses 4- bzw. 5-saitige, mit Bünden versehene Instrument, ist aus keiner in der Pop-und Rockmusik üblichen Formationen wegzudenken.

Die bevorzugte Spieltechnik (Wechselschlag) insbesondere der rechten Hand entspricht übrigens der der Konzert-gitarre.

Der E-Bass bildet zusammen mit dem Schlagzeug die Basis für jede Band. Ein gutes Gefühl für Rhythmus, Timing und Groove sollten dem Bassisten zu Eigen sein.

Harfe

Die Harfe ist eines der ältesten Instrumente überhaupt. Mit ihrem klaren und warmen Klang und ihrer faszinierenden Form verzaubert sie die Menschen seit Jahrtausenden. In allen Kulturkreisen hat sie ihren festen Platz.

Für den Einstieg ins Harfenspiel eignet sich besonders die Hakenharfe, auch keltische Harfe genannt. Anfänger können auf ihr schon nach kurzer Zeit wohlklingende Musik machen. Sie ist für Kinder wie auch für Jugendliche und Erwachsene eine handliche Alternative zur großen Konzertharfe.

Die Konzert- bzw. Pedalharfe ist ausgesprochen vielseitig und dadurch in nahezu allen Stilrichtungen zu Hause: Als Soloinstrument, im Ensemble und im Orchester, von der Folklore über die klassische Musik bis in den Pop- und Jazzbereich.

Unsere Lehrkräfte für die Zupfinstrumente

Finden Sie hier

Pin It on Pinterest

Share This